• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


img_5463_marcus brner.jpg

Anwendung und Wirkungsweise von Vergrämungsmunition im Rahmen des Wolfsmanagements

Drucken PDF

DSC 0010Mit der steigenden Population der Wölfe in Deutschland, den Übergriffen auf Nutz- und Haustiere sind zunehmende Konflikte mit Menschen vorprogrammiert. Es gab und gibt immer wieder einzelne Individuen, die keine Scheu vor dem Menschen zeigen und sich nicht verscheuchen lassen. In solchen Fällen wird dann schnell der Ruf laut nach Vergrämung mit der Waffe.

In den Medien und von einzelnen Verbandsvertretern wird die Meinung verbreitet, dass Vergrämung problemlos möglich sei. Es gäbe bspw. Vergrämungsmunition, die für solche Zwecke genutzt werden könne.

Anders als bei der Jagdausübung auf Wild darf der Wolf auf gar keinen Fall bei der Anwendung von Vergrämungsmaßnahmen getötet oder verletzt werden. Bevor die Waffe auf ein Tier gerichtet wird, muss sich die Schützin oder der Schütze im Umgang mit seiner Waffe und der Wirkung der Munition vertraut machen.

Es hat sich allerdings herausgestellt, dass bislang keine Erfahrungen mit diesen Vergrämungsmunitionen in Deutschland vorhanden und dokumentiert sind.

Um diesen Umstand zu beheben, hat der Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V. im Auftrag des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein im Rahmen des Wolfsmanagements ein Belehrungs- und Übungsschießen am 18.07.2017 auf dem Schießstand Hasenmoor (Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein) organisiert.

Hierzu eingeladen wurden, neben den offiziellen Wolfsbetreuern des Landes Schleswig-Holstein, Vertreter aus Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. An der Veranstaltung nahmen ca. 40 Personen aus Ehrenamt und Verwaltung teil.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Anwendung und Wirkungsweise von Vergrämungsmunition im Rahmen des Wolfsmanagemen)Anwendung und Wirkungsweise von Vergrämungsmunition im Rahmen des Wolfsmanagemen[Endbericht: Versuchsaufbau, -ablauf und Ergebnisse ]4855 Kb
 

Afrikanische Schweinepest (ASP) - Gefahr einer Einschleppung der ASP nach Deutschland durch Jagdreisende

img 5540 WildschweinDas MELUND möchte Sie hiermit über die ASP, die Gefahren zur Einschleppung nach Deutschland und deren Folgen informieren.Die ASP ist eine hochansteckende Viruserkrankung, die...
Weiterlesen...

Umweltminister Robert Habeck und LJV-Präsident Wolfgang Heins stellen den Jahresbericht Jagd und Artenschutz 2017 vor

Habeck Heins Jahresbericht Jagd webDurch die Intensivierung von Landwirtschaft und den Ausbau von Infrastruktur ist die Artenvielfalt in Schleswig-Holstein weiterhin unter hohem Druck. Das zeigt der...
Weiterlesen...

Ad Hoc Arbeitsgruppe zur ASP im LJV

Ad Hoc Arbeitsgruppe zur ASP im LJVIm LJV gibt es seit einiger Zeit eine Ad Hoc Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit dem Thema Afrikanische Schweinepest auseinandersetzt. Neben...
Weiterlesen...

Afrikanische Schweinepest - weitere Ausbreitung in Polen und in der russischen Exklave Kaliningrad

Afrikanische Schweinepest - weitere Ausbreitung in Polen und in der russischen Exklave KaliningradLaut aktueller OIE-Meldung wurden in Polen in der Region Warschau...
Weiterlesen...

Fachaustausch zur Jagd- und Agrarpolitik

img 4759 lkEnde November trafen sich (v.l.n.r.) der jagdpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion Hauke Göttsch, der agrar- und umweltpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion...
Weiterlesen...

Überwältigender Zuspruch zur Landeshubertusmesse im Dom zu Schleswig

Hubertus-SchleswigGruppe-kleinDas Jubiläum - 20 Jahre Landeshubertusmesse - im St. Petri Dom zu Schleswig lockte Besucher aus ganz Schleswig Holstein an. Die Kirche war bis zum letzten Platz gefüllt. Die...
Weiterlesen...

Wechsel in der Geschäftsführung der Landesjagdverbände Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein

Andreas Schober verlässt den Landesjagdverband Schleswig-Holstein (LJV SH) und wird neuer Geschäftsführer des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz (LJV RLP). Andreas Schober...
Weiterlesen...

Erreichbarkeit der LJV Geschäfstetelle

Auf Grund technischer Probleme seitens der Telekom bei der Umstellung der Telefonanlage in der Geschäftsstelle des Landesjagdverbandes sind wir seite gestern Viormittag...
Weiterlesen...

Ergebnisse LPS-Flinte in Hasenmoor / Hartenholm

Hier die Ergebnisse des Landesparcourseschiessens 2017 in Hasenmoor.Die Gesamtwertung gewann Hans-Jörg Faden, gefolgt von Hans-Jürgen Hamann und Jörg Wullweber.Der erste Platz...
Weiterlesen...

Ergebnisse uJ - Schiessen 2017 in Heede

Das diesjährige Junge-Jäger-Schießen wurde zum ersten Mal auf dem Schießstand der Kreisjägerschaft Pinneberg in Heede ausgerichtet. An der Schießveranstaltung am 23. September...
Weiterlesen...



Aktiv werden

Mond am 23.01.18
Zunehmende Sichel
Nächster Vollmond:
Mittwoch, 31.01.18
Nächster Neumond:
Donnerstag, 15.02.18

Termine

Helfer für den Landesbläserwettbewerb gesucht
Beginn: 20.10.2017, 14:00
Ort: Husum

Jagd- und Naturschutzseminar/ Jagdaufseherschulung 2018
Beginn: 25.01.2018, 09:00
Anmeldeschluss: 15.01.2018, 16:00
Ort: Osdorf (bei Gettorf/ Eckernförde)„Dibbern´s Gasthof“, Tel.: 04346 – 8700

Motorsägenlehrgang
Beginn: 03.02.2018, 09:00
Anmeldeschluss: 02.02.2018, 12:00
Ort: Dibbern`s Gasthof , Noerer Straße 47, 24251 Osdorf

Motorsägenlehrgang
Beginn: 10.02.2018, 09:00
Anmeldeschluss: 09.02.2018, 12:00
Ort: Dibbern`s Gasthof, Noerer Straße 20, 24251 Osdorf

Bläserseminar
Beginn: 16.02.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 07.01.2018, 23:00
Ort: Rendsburg

Auftaktveranstaltung des JägerinnenForums Schleswig-Holstein
Beginn: 22.02.2018, 18:00
Anmeldeschluss: 18.02.2018, 12:00
Ort: Hotel Schützenheim am Kanal in Westerrönfeld/Rendsburg

Motorsägenlehrgang
Beginn: 03.03.2018, 09:00
Anmeldeschluss: 02.03.2018, 12:00
Ort: Dibbern`s Gasthof , Noerer Straße 47, 24251 Osdorf

Wild- und Jagdschadensseminar
Beginn: 27.04.2018, 09:00
Ort: Holstenhallen Neumünster, Neumünster

LJV-Jagdleiter-Seminar
Beginn: 08.05.2018, 09:00
Anmeldeschluss: 15.04.2018, 08:00
Ort: Landgasthof Goldener Hahn, Am Dorfplatz 1, 24641 Stuvenborn

Landesbläserwettbewerb 2018 in Husum
Beginn: 17.06.2018, 08:00
Anmeldeschluss: 10.04.2018, 23:00
Ort: Husum, Friedrich V.- Allee Schlosspark


weitere ...