Veranstaltung
19.11.2017, 09:33 Uhr

Wild- und Jagdschadensseminar
Weiterbildungsseminar für bestellte Wildschadensschätzer - Wild- und Jagdschäden richtig einschätzen, bewerten und Konflikte vermeiden.
Nummer: 4/18
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 27.04.2018, 09:00 Uhr
Ende: 27.04.2018, 17:00 Uhr
Leitung: LJV SH/ LWK SH/ BNUR
Zielgruppe: Wildschadensschätzer etc.
Ort: Holstenhallen Neumünster, Neumünster
Gebühren: € 75

Der Wild- und Jagdschadensersatz steht sowohl auf der Seite der Jagdausübungsberechtigten, der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer als auch der land- und forstwirtschaftlichen Bewirtschafter von Flächen in der Diskussion. In diesem Zusammenhang kommen auf die amtlich bestellten Wild- und Jagdschadensschätzer und auf die zuständigen Sachbearbeiter der örtlichen Ordnungsbehörden besondere Aufgaben zu. 

Veranstalter: Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V.;  Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein; Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume

Tagungsprogramm:

  • Wild- und Jagdschaden – Rechtsgrundlagen und Verfahren; Dr. Horst Schulz / Rechtsanwalt und Notar/ Kreisjägermeister in Lübeck
  • Methodik und Praxis der Wildschadensaufnahme im Wald; Reinhard Schulte, Bezirksförsterei Stormarn, Segeberg Ost, Lübeck            
  • Mediationsverfahren bei Jagd- und Wildschäden; Stefan Habermann / Mediator für Jagd- und Wildschaden  
  • Methodik und Praxis der Wild- und Jagdschadensschätzung; Dipl. Ing. Klaus Henningsen / Öffentlich bestellter Sachverständiger/ Wildschadensschätzer

(Änderungen im Ablauf vorbehalten)

Anmeldung erfolgt unter:

Bildungszentrum für Natur
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
Telefon: 04347 704-787
Fax: 04347 704-790
E-Mail:  anmeldung@bnur.landsh.de
Homepage: www.bnur.schleswig-holstein.de