Veranstaltung
18.08.2018, 20:31 Uhr

Fallenjagdseminar für Jägerinnen mit Paul Rößler
Das Jägerinnen-Forum des LJVs SH lädt am 09.09.18 zum Fallenjagdseminar in Grömitz-Lenste ein.
Nummer: 68/18
Status: Buchung möglich
Beginn: 09.09.2018, 10:00 Uhr
Ende: 09.09.2018, 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 02.09.2019, 12:00 Uhr
Leitung: Paul Rößler
Zielgruppe: Jägerinnen
Ort: 23743 Grömitz-Lenste, Wiesenredder 21
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 1
Freie Plätze: 19
Gebühren: € 25

Fallenjagdseminar mit Paul Rößler

Das Jägerinnen-Forum des LJVs SH lädt am 09.09.18 zum Fallenjagdseminar in Grömitz-Lenste ein.

"Raubwildbejagung ist bei der Niederwildhege der entscheidende Faktor.  Wir Jäger können keinen Einfluss auf das Wetter nehmen, gegen Krankheiten sind wir machtlos und auch die Landwirtschafft können wir nur bedingt beeinflussen.

Als Revierjäger beschäftige ich mich seit 15 Jahren intensiv mit der Bejagung des Raubwildes. Seitdem betreue und berate ich Niederwildreviere und Artenschutzprojekte in unterschiedlichen Bundesländern. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf der Fangjagd und der Baujagd.

Ich möchte in diesem Seminar meine Erfahrungen mit Ihnen teilen, Ihnen Tipps geben, wo Sie welche Fallen einsetzen können. Welche Möglichkeiten moderne Hilfsmittel, wie Fangmelder, bieten. Welche Köder sich zu welcher Jahreszeit, auf welche Wildarten eignen. Ich möchte Ihnen die unterschiedlichen Fangsysteme, die es im Handel gibt vorstellen und Ihnen die Vorteile und Nachteile der einzelnen Fallen aufzeigen.

Nach einem theoretischen Vortrag ab 10.00 Uhr, werden wir uns im Revier einige Fallen anschauen, gemeinsam schauen wo welche Fallen Sinn machen und warum.

Ziel des Seminars ist es, Ihnen das Rüstzeug an die Hand zu geben, um trotz der enormen rechtlichen Einschränkungen, auch heute noch effektiv Raubwild zu bejagen."

Paul Rößler

Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Kosten 25,-€ p.P. (für LJV Mitglieder, Nichtmitglieder zahlen 50€) plus kleinen Mittagsimbiss und Getränke. Der Teilnahmebetrag wird vor Ort kassiert.

Weiter Infos und Rückfragen bei Elena Kruse