Veranstaltungen
18.02.2018, 06:22 Uhr

Helfer für den Landesbläserwettbewerb gesucht
Helfer gesucht! Der Landesbläserwettbewerb am 17.6.2018 in Husum wirft schon seine Schatten voraus. Wir suchen dringend Helfer, die sich in das neue Auswerteprogramm einarbeiten wollen. Es ist nicht schwer. Ihr bekommt eine Extraschulung und dann kann es losgehen. Bitte melden bei M.R. Wargenau-Hahn Tel.: 04632/7515 oder landesblaeserobfrau1@gmx.de@
Nummer: 68/17
Status: Buchung auf Warteliste
Beginn: 20.10.2017, 14:00 Uhr
Ende: 13.06.2018, 17:00 Uhr
Ort: Husum
Max. Teiln.: 0
Buchungen: 0
Freie Plätze: 0

Horn im Horn bunt-k


Bläserseminar
Hier findet jeder Jagdhornbläser/in ein interessantes Thema. Die Übungsleiter können auf jeden einzelnen Teilnehmer/in eingehen, wenn es um Ansatz -und Atemtechnik oder die „schönen Töne“ geht. Die Erarbeitung von Vorträgen in Gruppen, sowie auch das praxisnahe Jagdhornblasen in Kleinformationen, diesmal zusätzlich auch für B-Parforcehörner, stehen bei diesem Seminar auf dem Programm. Im Hinblick auf unseren nächsten Landesbläserwettbewerb in Husum, der nach einer einjährigen Pause am 17. Juni 2018 im Schlosshof und Schlosspark in Husum stattfindet, finden die Teilnehmer auch hochkarätige Wertungsrichter als Übungsleiter, die so manchen Tipp geben und die Bläser bestmöglich vorbereiten können. So ist auch eine Einheit Notenlehre angedacht. Bei den ES-Hörnern wird neben der Erarbeitung von Vorträgen in Gruppen- und Kleinformationen neben der Tonbildung auch ein Schwerpunkt auf die Stopftechnik und den Bass gelegt. Es wird sogar ein Seminar mit Basisunterricht für Anfänger geben. Am Sonntag gibt es dann noch die Möglichkeit noch nicht erarbeitete gewünschte Themen zu wählen. Auch der Wunsch wieder einmal auf dem Alphorn zu musizieren wird erfüllt. Vielleicht gibt es auf dem nächsten LBW eine neue Wertungsklasse? Für die gute Unterkunft und Verpflegung sorgt wie immer das von allen bisherigen Seminarteilnehmern geschätzte Team des Jugendfeuerwehrzentrums.
Nummer: 2/18
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 16.02.2018, 17:00 Uhr
Ende: 18.02.2018, 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 07.01.2018, 23:00 Uhr
Leitung: M.R. Wargenau-Hahn
Zielgruppe: Jagdhornbläser
Ort: Rendsburg
Gebühren: € 98.00

 Horn im Horn bunt-k

Hier findet jeder Jagdhornbläser/in ein interessantes Thema. Die Übungsleiter können auf jeden einzelnen Teilnehmer/in eingehen, wenn es um Ansatz -und Atemtechnik oder die „schönen Töne“ geht. Die Erarbeitung von Vorträgen in Gruppen, sowie auch das praxisnahe Jagdhornblasen in Kleinformationen, diesmal zusätzlich auch für B-Parforcehörner, stehen bei diesem Seminar auf dem Programm.

Im Hinblick auf unseren nächsten Landesbläserwettbewerb in Husum, der nach einer einjährigen Pause am 17. Juni 2018 im Schlosshof und Schlosspark in Husum stattfindet, finden die Teilnehmer auch hochkarätige Wertungsrichter als Übungsleiter, die so manchen Tipp geben und die Bläser bestmöglich vorbereiten können. So ist auch eine Einheit Notenlehre angedacht.

Bei den ES-Hörnern wird neben der Erarbeitung von Vorträgen in Gruppen- und Kleinformationen neben der Tonbildung auch ein Schwerpunkt auf die Stopftechnik und den Bass gelegt. Es wird sogar ein Seminar mit Basisunterricht für Anfänger geben.

Am Sonntag gibt es dann noch die Möglichkeit noch nicht erarbeitete gewünschte Themen zu wählen. Auch der Wunsch wieder einmal auf dem Alphorn zu musizieren wird erfüllt. Vielleicht gibt es auf dem nächsten LBW eine neue Wertungsklasse?

Für die gute Unterkunft und Verpflegung sorgt wie immer das von allen bisherigen Seminarteilnehmern geschätzte Team des Jugendfeuerwehrzentrums.

Frühzeitige Anmeldung erleichtert dem Team des Landesbläservorstandes die Auswahl der Übungsleiter und die gesamte Organisation. Wer als Übungsleiter dabei sein wird, kann bei der LBO erfragt werden.    

Zur Anmeldung bitte das Anmeldeformular ausfüllen, das hier heruntergeladen werden kann ( s. oben) oder beim LJV in 24220 Flintbek, Böhnhusener Weg 6 erhältlich ist . Die Anmeldung erfolgt dann schriftlich über die Landesbläserobfrau:

Mandi-Rose Wargenau-Hahn, Pommernweg 9, 24972 Steinbergkirche,

E-Mail:  landesblaeserobfrau1@gmx.de   Fax: 04632/876374   Tel:   04632 / 75 15


Auftaktveranstaltung des JägerinnenForums Schleswig-Holstein
Das neugegründete Jägerinnenforum im LJV S-H lädt am Donnerstag, den 22.Februar 2018 um 18:00 Uhr ins zu einer Vortragsveranstaltung ein.
Nummer: 3/18
Status: Bereits gebucht
Beginn: 22.02.2018, 18:00 Uhr
Ende: 22.02.2018, 22:00 Uhr
Anmeldeschluss: 18.02.2018, 12:00 Uhr
Leitung: Yvonne Scharl-Blöcker; Organisatorin
Zielgruppe: Jägerinnen
Ort: Hotel Schützenheim am Kanal in Westerrönfeld/Rendsburg
Max. Teiln.: 60
Buchungen: 39
Freie Plätze: 21
Gebühren: € 5

Liebe Jägerinnen,

das neugegründete Jägerinnenforum im LJV S-H lädt am Donnerstag, den 22.Februar 2018 um 18:00 Uhr ins Hotel Schützenheim am Kanal in Westerrönfeld/Rendsburg zu einer Vortragsveranstaltung ein. 

1. Vortrag Gert G. von Harling " Die Jagd wird weiblicher."

Gert G. Von Harling ist Deutschlands meistgelesener zeitgenössischer Jagdbuchautor. Der vielfach ausgezeichnete Jagdjournalist setzt in seinen mehr als 90 veröffentlichten Büchern Zeichen für die Daseinsberechtigung von Jagd und Jägern.

2. Vortrag Herr Daniels: " Pelznutzung und Artenschutz nachhaltig in Einklang bringen. " 

Herr Daniels vertritt die ganz neu gegründete Fellwechsel GmbH im DJV. Er ist der Leiter der Abbalgstation in Rastatt.

Das Jägerinnenforum/LJV S-H freut sich alle Jägerinnen zu dieser hochaktuellen Veranstaltung einzuladen, um auch über die Ziele und weitere Veranstaltungen zu berichten. Wir bitten um Anmeldung bis 19.2. beim LJV. (Begrenzte Teilnehmerinnenzahl)

Wir freuen uns sehr auf euer/ihr Kommen!

Mit herzlichem Waidmannsheil !

Yvonne Scharl-Blöcker; Organisatorin


Motorsägenlehrgang
Teilnahmebedingungen für den Motorsägenkurs sind eine komplette Schnittschutzausrüstung ( Schnittschutzschuhe, Schnittschutzhose & Motorsägenhelm )sowie das mind. Alter von 18 Jahren. Der Preis beträgt 65,-€ für Mitglieder des LJV und 90,- für Nichtmitglieder ( incl. Mittagessen)
Nummer: 83/18
Status: Bereits gebucht
Beginn: 03.03.2018, 09:00 Uhr
Ende: 03.03.2018, 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 02.03.2018, 12:00 Uhr
Ort: Dibbern`s Gasthof Noerer Straße 47 24251 Osdorf
Max. Teiln.: 16
Buchungen: 13
Freie Plätze: 3

Ausschreibung zum Qualifikationsschießen zur Bundesmeisterschaft 2018
Qualifikationstermine: 21. April 2018 in Heede (Langwaffe - und Kurzwaffe) (18-)19. Mai 2018 in Bilschau (Langwaffe - und Kurzwaffe) 02. Juni 2018 Landesmeisterschaft der Junioren in Alt Benebeck bzw. 22.–23. Juni 2018 Landesmeisterschaft aller Klassen (außer Junioren) Wolfsberg Hasenmoor (dritte Qualifikation Kurzwaffe). Achtung: Die Meldung für die Landesmeisterschaft hat gesondert zu erfolgen!
Nummer: 6/18
Status: Bereits gebucht
Beginn: 21.04.2018, 00:00 Uhr
Ende: 19.05.2018, 23:55 Uhr
Anmeldeschluss: 03.04.2018, 23:55 Uhr
Leitung: Andreas Teiz, Landesobman für das jagdliche Schießen
Zielgruppe: Mitglieder des LJV SH
Ort: Heede,Bilschau,Alt Benebeck, Hasenmoor
Max. Teiln.: 105
Buchungen: 6
Freie Plätze: 99
Gebühren: € 65(+15)

Ausschreibung zum Qualifikationsschießen zur Bundesmeisterschaft

vom 05. – 08. September 2018 in Bremgarten (Freiburg)

Für die Qualifikation zur Bundesmeisterschaft werden drei Ausscheidungsschießen mit der Langwaffe sowie zwei Ausscheidungsschießen mit der Kurzwaffe durchgeführt. Es gibt kein Streichergebnis!

Anhand der Qualifikationsergebnisse wird die leistungsbezogene Startberechtigung durch den Landesschießobmann ermittelt. Zum Zweck der optimalen Mannschaftsaufstellung wird diese in Absprache mit den Betreuern erst kurz vor Meldeschluss zur BM ermittelt. In der Offenen Klasse werden die besten vier Mannschaftsschützen aus dem Vorjahr gesetzt, sofern sie 320 Punkte erzielt haben. Schützen, die nicht mannschaftsdienlich agieren, können in Absprache mit den Betreuern aus der Mannschaft genommen werden.

Sollte ein Jagdschütze aus nachvollziehbarem, beweisbarem und triftigem Grund an einem der Qualifikationsschießen nicht teilnehmen können, kann ihm kurzfristig ein Ausweichtermin auf demselben Stand zugeteilt werden. Etwaige Kosten, die daraus entstehen, sind von dem Betreffenden selbst zu zahlen. Das Ergebnis vom Ausweichtermin muss bis zum 30.06.2018 dem Landesobmann vorliegen.

Für die Teilnahme an den Qualifikationsschießen ist der Besitz der DJV-Schießnadel Gold Voraussetzung (ausgenommen Junioren und Damen).

Qualifikationstermine:

  1. 21. April 2018 in Heede (Langwaffe - und Kurzwaffe)
  2. 19. Mai. 2018 in Bilschau (Langwaffe und Kurzwaffe)
  3. 02. Juni 2018 Landesmeisterschaft der Junioren in Alt Benebeck bzw. 22. – 23. Juni 2018 Landesmeisterschaft aller Klassen (außer Junioren) Wolfsberg Hasenmoor (dritte Qualifikation Kurzwaffe).

Der Landesobmann behält sich vor, aus organisatorischen Gründen eventuell einen Veranstaltungsort zu ändern.

 Zusätzlich zu den Qualifikationsterminen findet für die Mannschaftsschützen ein weiteres Pflichtschießen statt.

 25. August 2018 in Hasenmoor / Hartenholm

Offene Klasse: Jahrgang 1964 bis 1990

Altersklasse: Jahrgang 1954 bis 1963

Seniorenklasse: Jahrgang 1953 und älter

Jugendklasse: Jahrgang 1991 und jünger

Damenklasse: Ohne Altersbegrenzung.

Die Teilnahme am Kurzwaffenschießen setzt die Teilnahme am Langwaffenschießen voraus.

Jeder Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Jagdscheins und Mitglied im Landesjagdverband Schleswig-Holstein sein.

Bei Nichtvorlage des Jagdscheins oder der Mitgliedskarte muss der Schütze eine Eidesstattliche Erklärung unterschreiben und das fehlende Dokument innerhalb von sieben Tagen beim Landesjagdverband vorlegen oder als beglaubigte Fotokopie einreichen. Sollte der Zeitraum überschritten werden, erfolgt eine nachträgliche Disqualifizierung.

Geschossen wird nach der DJV Schießvorschrift neuester Fassung. Zugelassen sind alle Flinten Kaliber 12 und kleiner. Das Schrotgewicht wird auf maximal 24 Gramm begrenzt. Beim Büchsenschießen ist nur das Kaliber .22 Hornet (.222 / .223 Rem) zugelassen.

Tritt ein Schütze ohne Büchse an, so muss er die von der ausrichtenden Kreisjägerschaft angebotene

Büchse akzeptieren.

Abrufen der Tauben:

Bei der Bundesmeisterschaft 2018 werden die Tauben akustisch abgerufen. Aus diesem Grunde erfolgt das Abrufen der Tauben bei den Qualischießen und den Landesmeisterschaften ebenfalls akustisch. Soweit ein Stand über eine entsprechende automatische Abrufanlage verfügt, wird diese eingesetzt, andernfalls erfolgt das Auslösen der Taube durch einen Drücker, welcher ebenfalls auf ein akustisches Signal des Schützen reagiert.  

Anschlagsmarkierung:

Diese muss ca. 25 cm, ca. 2cm breit und dauerhaft auf der Anschlagseite der Schießjacke oder

Schießweste angebracht sein. Die Ausrichtung ist waagerecht (bei normaler Körperhaltung)

und die Markierung muss unter dem Ellenbogen sichtbar sein. Wird der Unterarm an den Oberarm gezogen, so ist dies der tiefste Punkt und unter diesem hat sich die Anschlagsmarkierung zu befinden.

Höhere Anschlagsmarkierungen werden nicht akzeptiert!

Anmeldung:

Über die Internetseite des LJV www.ljv-sh.de unter der Rubrik Veranstaltungen, bis zum 03. April 2018 oder aber mit Meldeformular an den

Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V.

Böhnhusener Weg 6

24220 Flintbek

Fax: 04347 – 908720 oder  info@ljv-sh.de

Kennwort: Qualifikation BM

Nicht vollständig ausgefüllte Anmeldungen bleiben unberücksichtigt. Gleichzeitig mit der Anmeldung wird das Startgeld fällig, dieses wird per Rechnung eingefordert. Mit der Anmeldung wird die Ausschreibung anerkannt (Startgeld ist Reuegeld).

Das Startgeld für das Qualifikationsschießen (ohne Landesmeisterschaft) beträgt 65.- € für die Langwaffe und 15.- € für die Kurzwaffe.

Die Bewerber um die Mannschaftsplätze verpflichten sich an dem Trainingsschießen nach den Qualifikationen teilzunehmen.

Protest und Schiedsgericht:

Protestgebühr beträgt 50.-€, die bei Ablehnung des Protestes verfallen. Das Schiedsgericht besteht aus dem Landesobmann oder dessen Vertreter und zwei von ihm zu benennenden erfahrenen Jagdschützen.

Es wird davon ausgegangen, dass jeder Schütze, der an den Qualifikationsschießen teilnimmt, auch an der Bundesmeisterschaft teilnehmen möchte. Somit wird es bei Meldung zur Bundesmeisterschaft durch den Landesschießobmann auch bei den Einzelschützen keine gesonderte Abfrage des Willens geben, sofern noch Startplätze frei sind. Sollte der Schütze nicht an der Bundesmeisterschaft teilnehmen wollen, so bedarf es einer expliziten Abmeldung beim Landesobmann.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Landesobmann


Wild- und Jagdschadensseminar
Weiterbildungsseminar für bestellte Wildschadensschätzer - Wild- und Jagdschäden richtig einschätzen, bewerten und Konflikte vermeiden.
Nummer: 4/18
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 27.04.2018, 09:00 Uhr
Ende: 27.04.2018, 17:00 Uhr
Leitung: LJV SH/ LWK SH/ BNUR
Zielgruppe: Wildschadensschätzer etc.
Ort: Holstenhallen Neumünster, Neumünster
Gebühren: € 75

Der Wild- und Jagdschadensersatz steht sowohl auf der Seite der Jagdausübungsberechtigten, der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer als auch der land- und forstwirtschaftlichen Bewirtschafter von Flächen in der Diskussion. In diesem Zusammenhang kommen auf die amtlich bestellten Wild- und Jagdschadensschätzer und auf die zuständigen Sachbearbeiter der örtlichen Ordnungsbehörden besondere Aufgaben zu. 

Veranstalter: Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V.;  Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein; Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume

Tagungsprogramm:

  • Wild- und Jagdschaden – Rechtsgrundlagen und Verfahren; Dr. Horst Schulz / Rechtsanwalt und Notar/ Kreisjägermeister in Lübeck
  • Methodik und Praxis der Wildschadensaufnahme im Wald; Reinhard Schulte, Bezirksförsterei Stormarn, Segeberg Ost, Lübeck            
  • Mediationsverfahren bei Jagd- und Wildschäden; Stefan Habermann / Mediator für Jagd- und Wildschaden  
  • Methodik und Praxis der Wild- und Jagdschadensschätzung; Dipl. Ing. Klaus Henningsen / Öffentlich bestellter Sachverständiger/ Wildschadensschätzer

(Änderungen im Ablauf vorbehalten)

Anmeldung erfolgt unter:

Bildungszentrum für Natur
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
Telefon: 04347 704-787
Fax: 04347 704-790
E-Mail:  anmeldung@bnur.landsh.de
Homepage: www.bnur.schleswig-holstein.de


LJV-Jagdleiter-Seminar
Gesellschaftsjagden stehen und fallen mit ihrer Organisation. Rechtzeitig vor Beginn der Treib- und Drückjagden bietet der LJV das passende Seminar: An Beispielen werden rechtliche Vorschriften und Unfallverhütung aus Sicht von Berufsgenossenschaft und Versicherung näher erläutert. Dazu geht’s um wichtige Punkte zur Planung und Durchführung von Drück- und Treibjagden. Abschließend werden praktische Jagdvorbereitungen einer Gesellschaftsjagd im Revier vorgestellt.
Nummer: 98/18
Status: Bereits gebucht
Beginn: 08.05.2018, 09:00 Uhr
Ende: 08.05.2018, 16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 15.04.2018, 08:00 Uhr
Leitung: LJV SH
Zielgruppe: LJV Mitglieder
Ort: Landgasthof Goldener Hahn Am Dorfplatz 1 24641 Stuvenborn
Max. Teiln.: 70
Buchungen: 47
Freie Plätze: 23
Gebühren: € 40

PROGRAMM

Der Jagdleiter – seine Rechte und Pflichten im zivil- und strafrechtlichen Bereich, Unfallprävention, allgemeine Anforderungen bei Gesellschaftsjagten

Der Jagdleiter im Spannungsfeld zwischen effektiver Schalenwildbewirtschaftung und größtmöglicher Sicherheit.

Vortrag: Oragnisation – Nachsuchengespanne

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 70 Personen beschränkt.

Die Gebühr beträgt 40 € (inkl. Mittagessen/ohne Getränke) für LJV-Mirglieder und 80€ für Nichtmitglieder.


Landesparcoursschießen „Mannschaft“ 2018 in Heide
Am 25. und 26. Mai 2018 findet das Landesparcoursschießen der Mannschaften statt. Gemeldet werden können Mannschaften mit mindestens vier und maximal sechs Jägern oder Jägerinnen. Alle Schützen einer Mannschaft müssen Mitglied des LJV Schleswig-Holstein und einer Kreisjägerschaft bzw. eines Hegeringes innerhalb einer Kreisjägerschaft sein.
Nummer: 7/18
Status: Buchung möglich
Beginn: 25.05.2018, 08:00 Uhr
Anmeldeschluss: 07.05.2018, 18:00 Uhr
Leitung: Landesobmann für das jagdliche Schießen
Ort: Schießstand Vossbu in Heide
Max. Teiln.: 124
Buchungen: 0
Freie Plätze: 124
Gebühren: € 35

Landesparcoursschießen „Mannschaft“ am 25. und 26.05.2018 in Heide

Am 25. und 26. Mai 2018 findet das Landesparcoursschießen der Mannschaften statt.

Gemeldet werden können Mannschaften mit mindestens vier und maximal sechs Jägern oder Jägerinnen.

Alle Schützen einer Mannschaft müssen Mitglied des LJV Schleswig-Holstein und einer Kreisjägerschaft bzw. eines Hegeringes innerhalb einer Kreisjägerschaft sein.

Jede Kreisjägerschaft kann auch mehrere Mannschaften melden nach dem Prinzip „wer mitschießen möchte, der soll auch die Gelegenheit dazu bekommen“. Aber Achtung: Der Schwierigkeitsgrad darf sicher als sehr anspruchsvoll bewertet werden

Die besten vier Schützen einer jeden Mannschaft werden gewertet.

Sollten einzelne Kreisjägerschaften sogar in der Lage sein, einzelne Klassen wie Junioren, Damen, Alters und Senioren zu melden, werden diese pro Mannschaft gewertet, sofern mindestens drei Kreisjägerschaften solche Mannschaften stellen.

Geschossen wird auf 60 Parcoursscheiben auf 3 Ständen. Schrotstärken bis 2,5 mm und bis 28 gr. Vorladung sind erlaubt. Die Kosten betragen hierfür pro Schützen 35,- Euro.

Meldeschluss ist der 07. Mai 2018.

Die Kugelstände sind für das freie Training im Anschluss an den Wettkampf ebenfalls geöffnet.

Die beste Mannschaft erhält einen Wanderpokal.

Meldungen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein e.V., Böhnhusener Weg 6, 24220 Flintbek. Fax: 043 47 – 90 87 20, oder aber online www.ljv-sh.de unter der Rubrik Veranstaltungen.

Der Betrag in Höhe von 35 Euro pro Schütze wird durch den LJV-SH per Rechnung eingefordert.

Andreas Teiz

Landesobmann für das jagdliche Schießen


Ausschreibung der Landesmeisterschaft der Junioren im jagdlichen Schießen
Es wird der Landesmeister der Junioren in der Mannschafts- und Einzelwertung im kombinierten Schießen sowie der Landesmeister im Büchsen- und Flintenschießen ermittelt.
Nummer: 8/18
Status: Buchung möglich
Beginn: 02.06.2018, 08:00 Uhr
Anmeldeschluss: 07.05.2018, 22:00 Uhr
Leitung: Andreas Teiz, Landesobman für das jagdliche Schießen
Zielgruppe: Junioren
Ort: Schiessstand Alt Bennebek
Max. Teiln.: 148
Buchungen: 0
Freie Plätze: 148
Gebühren: € 35

Ausschreibung der Landesmeisterschaft der Junioren im jagdlichen Schießen

am 02. Juni 2018 in Alt Bennebek

Jeder Junior und jede Juniorin ist berechtigt, sich selbst als Einzelschütze/in oder als Mannschaftsschütze/in über die Kreisjägerschaft anzumelden. Eine Mindestleistung wird nicht vorausgesetzt!

Es wird der Landesmeister der Junioren in der Mannschafts- und Einzelwertung im kombinierten Schießen sowie der Landesmeister im Büchsen- und Flintenschießen ermittelt.

Teilnahmebedingung:

Teilnahmeberechtigt sind alle Jagdschützen des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein der Jahrgänge 1991 und jünger. Jeder Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Jagdscheines oder einer ausreichenden Haftpflichtversicherung sein. Jagdschein, Haftpflichtversicherung und Mitgliedsausweis müssen bei Abholung der Schießkarte vorgezeigt werden.

Bei Nichtvorlage des Jagdscheins, Versicherungsnachweis oder der Mitgliedskarte, muss der Schütze eine Eidesstattliche Erklärung unterschreiben und das fehlende Dokument innerhalb von sieben Tagen beim Landesjagdverband vorlegen oder als beglaubigte Fotokopie einreichen. Sollte der Zeitraum überschritten werden, erfolgt eine nachträgliche Disqualifizierung.

Geschossen wird nach der DJV Schießvorschrift neuester Fassung. Zugelassen sind alle Flinten Kaliber 12 und kleiner. Das Schrotgewicht wird auf maximal 24 Gramm begrenzt. Beim Büchsenschießen ist nur das Kaliber .22 Hornet (bzw. .222 / .223 Rem) zugelassen. Tritt ein Schütze ohne Büchse an, so muss er die von der ausrichtenden Kreisjägerschaft angebotene Büchse akzeptieren.

Abrufen der Tauben:

Bei den Landesmeisterschaften 2018 werden die Tauben testweise akustisch abgerufen. Soweit ein Stand über eine entsprechende automatische Abrufanlage verfügt, wird diese eingesetzt, andernfalls erfolgt das Auslösen der Taube durch einen Drücker, welcher ebenfalls auf ein akustisches Signal des Schützen reagiert.  

 

Anschlagsmarkierung:

Diese muss ca. 25 cm, ca. 2 cm breit und dauerhaft auf der Anschlagseite der Schießjacke oder Schießweste angebracht sein. Die Ausrichtung ist waagerecht (bei normaler Körperhaltung) und die Markierung muss unter dem Ellenbogen sichtbar sein. Wird der Unterarm an den Oberarm gezogen, so ist dies der tiefste Punkt und unter diesem hat sich die Anschlagsmarkierung zu befinden. Höhere Anschlagsmarkierungen werden nicht akzeptiert!

Für die Teilnehmer der Qualifikation zur Bundesmeisterschaft ist dieses Schießen das dritte Qualifikationsschießen!

Zeitplan:

Am Samstag, den 02. Juni 2018 ab 8.00 Uhr, auf dem Schießstand Alt Bennebek gemäß Meldebestätigung. Die Siegerehrung mit Preisverleihung wird gegen späten Nachmittag erfolgen.

Im Anschluss wird wie im Vorjahr eine Feier aller Teilnehmer stattfinden.

Anmeldung / Meldeschluss

Meldung auf der Internetseite des LJV www.ljv-sh.de unter der Rubrik Veranstaltun-gen oder mit dem angefügten Vordruck bis zum 07. Mai 2018 an den

Landesjagdverband Schleswig Holstein e.V.

Böhnhusener Weg 6

24220 Flintbek

Fax: 04347 – 908720 oder E-Mail:     info@ljv-sh.de

Nicht vollständig ausgefüllte, verspätete oder telefonische Anmeldungen bleiben unberücksichtigt. Gleichzeitig werden mit der Anmeldung das Startgeld fällig und die Ausschreibung anerkannt (Startgeld ist Reuegeld).

Das Startgeld für die Landesmeisterschaft der Junioren in Höhe von 35,- € für Einzelschützen und 210.- € für die Mannschaft (6 Schützen) wird durch den LJV-SH per Rechnung eingefordert.

Protest und Schiedsgericht:

Die Protestgebühr beträgt 50.-€, die bei Ablehnung des Protestes verfallen. Das Schiedsgericht besteht aus dem Landesobmann oder dessen Vertreter und zwei von ihm zu benennenden erfahrenen Jagdschützen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Andreas Teiz

Landesobmann

für das jagdliche Schießen

Verbindliche Anmeldung zur Landesmeisterschaft der Junioren

am 02. Juni 2018 in Alt Bennebek

Meldeschluss: 07. Mai 2018

Name: ______________________ Vorname: ___________________

Straße:__________________________ PLZ: __________________

Ort:_________________________

Geburtsdatum:____________________

Telefon:____________________ Fax:________________________

Handy:_______________________ E-Mail: ___________________

Kreisjägerschaft:___________________________

Ich bin im Besitz folgender DJV-Schießleistungsnadel

Langwaffe:__________________________

(bei Sonderstufe Gold bitte die Stufe angeben)

Datum, Unterschrift: __________________________________________________

Einzugsermächtigung zur Abbuchung der Startgebühr zur Junioren-LM per Lastschrift. Lastschrift am 30. Mai 2018.

Betrag:___________

IBAN:______________________ BIC:______________________

Kreditinstitut:__________________________________________

Kontoinhaber:____________________________________________

Schütze:_________________________________________________

Datum, Unterschrift:


Landesbläserwettbewerb 2018 in Husum
Große Ereignisse werfen ihre langen Schatten voraus. Es ist wieder soweit. Der nächste Landesbläserwettbewerb in Schleswig-Holstein findet am 17. Juni 2018 an der Westküste in Husum statt - der grauen Stadt am Meer, wo natürlichen am Wettbewerbstag die Sonne strahlt !! Es wird wieder ein“ Kombiwettbewerb“ sein, bei dem Jagdsignale und Kürstücke geblasen werden. Ausrichter ist die KJS Nordfriesland. Neben den Wertungsklassen für Pless- und B-Parforcehörner "A","B","C" und "G" ist für die Jugend eine Extraklasse eingerichtet. Die "ES"-Hörner gehen natürlich auch an der Start. In der Katergorie "Kleinformationen" können sich u.a. auch Alphörner dem Wettbewerb stellen.
Nummer: 5/18
Status: Buchung möglich
Beginn: 17.06.2018, 08:00 Uhr
Ende: 17.06.2018, 16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 10.04.2018, 23:00 Uhr
Ort: Husum, Friedrich V.- Allee Schlosspark
Max. Teiln.: 700
Buchungen: 0
Freie Plätze: 700

Ausschreibung der Landesmeisterschaft im jagdlichen Schießen für die Damen-, Alters-, Senioren- und Offene Klasse
Jeder Jagdschütze oder Jagdschützin ist berechtigt, sich selber oder als Mannschaftsschütze/in über seine Kreisjägerschaft anzumelden. Für die Offene-, Alters-, und Seniorenklasse wird der Besitz der DJV Schießnadel in Bronze vorausgesetzt. Ausgenommen ist die Damenklasse! Es werden die jeweiligen Landesmeister in den oben genannten Klassen, der Landesmeister in der Mannschaftswertung im kombinierten Schießen sowie die Landesmeister im Büchsen- und Flintenschießen, im Kurzwaffenschießen, der großen Kombination und der Kurzwaffenmannschaft ermittelt.
Nummer: 9/18
Status: Buchung möglich
Beginn: 22.06.2018, 08:00 Uhr
Ende: 23.06.2018, 19:00 Uhr
Anmeldeschluss: 04.06.2018, 18:00 Uhr
Leitung: Andreas Teiz
Zielgruppe: Schützen
Ort: Hasenmoor / Hartenholm
Max. Teiln.: 250
Buchungen: 0
Freie Plätze: 250
Gebühren: € 45

Ausschreibung der Landesmeisterschaft

im jagdlichen Schießen

für die Damen-, Alters-, Senioren- und Offene Klasse

vom 22. - 23. Juni 2018

in Hasenmoor / Hartenholm

Jedee Jagdschützin und jeder Jagdschütze ist berechtigt, sich selber oder als Mannschaftsschütze/in über seine Kreisjägerschaft anzumelden. Für die Offene-, Alters-, und Seniorenklasse wird der Besitz der DJV Schießnadel in Bronze vorausgesetzt. Ausgenommen ist die Damenklasse!

Es werden die jeweiligen Landesmeister in den oben genannten Klassen, der Landesmeister in der Mannschaftswertung im kombinierten Schießen sowie die Landesmeister im Büchsen- und Flintenschießen, im Kurzwaffenschießen, der großen Kombination und der Kurzwaffenmannschaft ermittelt.

Die ersten drei Plätze in der Damenklasse in der Damen- und Mannschaftswertung erhalten eine Medaille sowie weitere Sachpreise in der Einzelwertung.

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle Jagdschützen/innen des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein der Jahrgänge:

Altersklasse: Jahrgang 1954 bis 1963

Seniorenklasse: Jahrgang 1953 und älter

Damenklasse: 1990 und älter.

S- Klasse: Jahrgang 1964 bis 1990, Inhaber der Schießleistungsnadel Sonderstufe „Gold“

A- Klasse:Jahrgang 1964 bis 1990, Inhaber der Schießleistungsnadel „Gold“

B- Klasse:Jahrgang 1964 bis 1990, Inhaber der Schließleistungsnadel „Silber“ oder weniger.

Alle Kurzwaffenschützen müssen als Einzelschützen am Langwaffenschießen teilnehmen. Es werden auch Junioren für das Kurzwaffenschießen zugelassen als Einzelschützen sowie als Mannschaftsschützen.

Jeder Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Jagdscheins oder einer ausreichenden Haftpflichtversicherung sein. Der Jagdschein, Versicherungsnachweis sowie der Mitgliedsausweis müssen bei Abholung der Schießkarte vorgezeigt werden.

Bei Nichtvorlage des Jagdscheins oder der Mitgliedskarte muss der Schütze eine Eidesstattliche Erklärung unterschreiben und das fehlende Dokument innerhalb von sieben Tagen beim Landesjagdverband vorlegen oder als beglaubigte Fotokopie einreichen. Sollte der Zeitraum überschritten werden, erfolgt eine nachträgliche Disqualifizierung mit Einziehung aller evtl. Preise.

Die jeweilige Kreisjägerschaft meldet online über die Homepage des LJV-SH (www.LJV-SH.de) die Mannschaft namentlich an. Es besteht die Möglichkeit, eine 2. Mannschaft zu nennen. Diese kann aus organisatorischen Gründen nur am Freitag den 14.Juli starten. Des Weiteren besteht die Möglichkeit eine Mannschaft zu melden, die nur aus Jägerinnen besteht. Die Mannschaft hat geschlossen zum Wettkampf anzutreten. Für die Mannschaftswertung werden die besten vier Schützen herangezogen. Die Mitglieder der Mannschaft gelten gleichzeitig als Einzelschützen und werden auch als solche gewertet.

Geschossen wird nach der DJV Schießvorschrift neuester Fassung. Zugelassen sind alle Flinten Kaliber 12 und kleiner. Das Schrotgewicht wird auf maximal 24 Gramm begrenzt. Beim Büchsenschießen ist nur das Kaliber 22 Hornet (bzw. .222 / .223 Rem) zugelassen. Das Kaliber für die Kurzwaffe wird auf .22 lfB begrenzt. Tritt ein Schütze ohne Büchse an, so muss er die von der ausrichtenden Kreisjägerschaft angebotene Büchse akzeptieren.

Abrufen der Tauben:

Bei den Landesmeisterschaften 2018 werden die Tauben testweise akustisch abgerufen. Soweit ein Stand über eine entsprechende automatische Abrufanlage verfügt, wird diese eingesetzt, andernfalls erfolgt das Auslösen der Taube durch einen Drücker, welcher ebenfalls auf ein akustisches Signal des Schützen reagiert.  

Anschlagsmarkierung:

Diese muss ca. 25 cm lang, ca. 2cm breit und dauerhaft auf der Anschlagseite der Schießjacke oder der Schießweste angebracht sein. Die Ausrichtung ist waagerecht (bei normaler Körperhaltung) und die Markierung muss unter dem Ellenbogen sichtbar sein. Wird der Unterarm an den Oberarm gezogen, so ist dies der tiefste Punkt und unter diesem sich die Anschlagsmarkierung zu befinden hat. Höhere Anschlagsmarkierungen werden nicht akzeptiert!

Für die Teilnehmer an der Qualifikation zur Bundesmeisterschaft ist dies die dritte Qualifikation!

Zeitplan:

Start ist Freitag den 22. Juli ab 8.00 Uhr für Einzelschützen (bzw. bei geringerer Anzahl der Schützen gegen Mittag) und 2. Mannschaft sowie Samstag den 23. Juni ab 8.00 Uhr für 1. Mannschaft auf dem Schießstand Hasenmoor bei Hartenholm gemäß Einladung. Die Siegerehrung mit Preisverleihung wird am Samstag gegen späten Nachmittag erfolgen. Aus organisatorischen Gründen muss die Kurzwaffe vor der Langwaffe geschossen werden. Betroffen sind Rotten die mittags bzw. nachmittags starten.

Anmeldung:

Anmeldung unter www.LJV-SH.de unter der Rubrik „Veranstaltungen“ oder mit abgedruckter Anmeldung bis zum 04. Juni 2018 an den:

Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V.

Böhnhusener Weg 6, 24220 Flintbek, Fax: 04347 – 908720

Kennwort: LM 2018

Nicht vollständig ausgefüllte, verspätete oder telefonische Anmeldungen bleiben unberücksichtigt.

Gleichzeitig mit der Anmeldung wird das Startgeld fällig. Mit der Anmeldung wird die Ausschreibung anerkannt (Startgeld ist Reuegeld).

Das Startgeld für die Landesmeisterschaft in Höhe von 45,00 € für Einzelschützen LW oder KW sowie für die LW-Mannschaft (6 Schützen) in Höhe von 270,00 € und KW- Mannschaft (5 Schützen) 225,00 € wird durch den LJV-SH per Rechnung eingefordert.

Schießleitung: Die Schießleitung obliegt dem Landeschießobmann

Protest und Schiedsgericht:

Die Protestgebühr beträgt 50.-€, die bei Ablehnung des Protestes verfällt. Das Schiedsgericht besteht aus dem Landesobmann oder dessen Vertreter und zwei von ihm zu benennenden, erfahrenen Jagdschützen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Landesobmann


Jungjägerkompaktkurs 2018
Der Jungjägerkompaktkurs zur Erlangung des ersten Jagdscheins findet wieder in Zusammenarbeit mit der Husumer Jagdschule und der JugendPRONatur in Nordfriesland statt.
Nummer: 84/18
Status: Bereits gebucht
Beginn: 14.07.2018, 08:00 Uhr
Ende: 09.08.2018, 18:00 Uhr
Anmeldeschluss: 30.04.2018, 07:00 Uhr
Leitung: Christoph Rabeler
Ort: 25872 Ostenfeld (Nordfriesland)
Max. Teiln.: 15
Buchungen: 11
Freie Plätze: 4
Gebühren: € 1100

J.Krüger Jungjäger-1Jungjägerkompaktkurs zur Erlangung des Jagdscheins wird in den Sommerferien angeboten.

Dieser Kursus ist ein Sonderangebot der Jagdschule Husum der KJS Nordfriesland für Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres (maximal 15 Teilnehmer – es gilt das Windhundverfahren). Dieser Kursus wird durch jugendPROnatur unterstützt.

In den Kursgebühren sind enthalten: Ein Lehrbuch, Munition für die Grundausbildung, die Benutzung von Leihwaffen, Lernmaterial inklusive Kopien, die Teilnahme an einem Fangjagdseminar sowie Schießstandgebühren und die Prüfungsgebühr.

Unterrichtsbereiche:

  • Haar- und Federwild
  • Wildbiologie und Krankheiten
  • Versorgen und Verwerten von Wild
  • Wildbrethygiene
  • Jagdliche Praxis und Brauchtum
  • Jagdhunde, Hundehaltung, Führung
  • Hunderassen und ihre Verwendung
  • Hundekrankheiten
  • Naturschutz, Land- und Waldbau
  • Wildhege, Biotope
  • Wild- und Jagdschadenverhütung
  • Jagd- und Waffenrecht
  • Waffentechnik und Munition
  • Innen-, Außen- und Zielballistik
  • Praktische Schießausbildung mit der Flinte, der Büchse und der Kurzwaffe
Mit Beginn des Kurses muss die Mitgliedschaft im Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V. durch Aufnahmeantrag und die Hauptwohnung in Schleswig-Holstein nachgewiesen sein. (Das erste Mitgliedsjahr ist beitragsfrei.)
 
Die Unterkunftskosten sind zusätzlich zu entrichten.
 

weitere Informationen beim Kursleiter:

Christoph Rabeler
Rott 1
25872 Ostenfeld
Tel.: 04845 / 7132
Fax: 04845 / 7906067
Mobil: 0173 / 9159815
E-Mail: crrabeler@t-online.de

Michael