Beschreibung des Lehrreviers

Drucken

Hegelehrrevier Grönwohld

Das Hegelehrrevier Grönwohld wird seit 1954 vom Landesjagdverband betreut und gestaltet. Insbesondere wurden die sich im Eigentum des Landesjagdverbandes befindlichen Waldflächen durch verschiedene Maßnahmen wild- und umweltgerecht gestaltet. Die vielen angelegten Teiche prägen das Zentrum des Revieres und bieten ein reiches Vorkommen an Wasservögeln, was auf die vielen angebotenen Nisthilfen zurückzuführen ist. Auf mehreren Wildäsungsflächen werden unterschiedliche Bestellungsmethoden und Wildackermischungen getestet. Insbesondere werden Blühmischungen für die im Revier vorkommenden Niederwildarten eingesät. Im gesamten Revier wurden viele Obstbäume und Deckungsinseln gepflanzt und unterhalten, die für viele Tierarten Lebensraum und Futter bieten. Besonders die angelegten Streuobstwiesen verlangen viel Pflege. Die Bewirtschaftung der Waldflächen wird zum Großteil vom Personal des Hegelehrrevieres durchgeführt. Zu den Aufgaben des Lehrrevieres gehört nicht nur die Betreuung des Naturschutzgebietes "Bewaldete Düne bei Noer", sondern auch die Tätigkeit des Seehundjägers für einen großen Bereich der Ostseeküste. Neben dem, durch die Mitarbeiter des Lehrrevieres durchgeführten Fallentüv in ganz Schleswig-Holstein, werden auch Fachvorträge und Revierberatungen angeboten.
Leiter des Hegelehrreviers: Revierjagdmeister Christopher von Dollen
Kirchstraße 24
24229 Krusendorf
Telefon: 04308/291
p1010136