• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


Das Natur- und Vogelschutzgebiet Selenter-See-Gebiet lädt zur LJV-Schutzgebietsbetreuertagung ein

Drucken PDF

selent_2

Thorolf Wellmer geht mit den Schutzgebietsbetreuern auf Entdeckertour in den Buchten des Selenter Sees (Foto: Marcus Börner)

Zur diesjährigen Tagung der Naturschutzgebietsbetreuer im Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V. (LJV) am 30. Juli, trafen sich die knapp 30 Teilnehmer im Naturschutzgebiet (NSG) Selenter-See am Betreuerhaus und Naturschutzzentrum „Alte Schmiede“ auf Gut Neuhaus.

Nach einigen sachdienlichen Worten der Veranstalter zur Begrüßung und zu Formalitäten, sowie Grußworten vom Hausherrn Christoph Graf Hahn und von Herrn Dr. Thiessen aus dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) begann die Tagung pünktlich um 14.30 Uhr.

Marcus Börner aus der LJV-Geschäftsstelle überbrachte die Grüße des Präsidenten Dr. Baasch und verabschiedete zunächst einige Betreuer und Regionalbetreuer, die sich viele Jahre lang ehrenamtlich im Sinne des Naturschutzes in der Schutzgebietsbetreuung engagiert haben mit einem Buchpräsent. Im gleichen Atemzuge wurden von ihm auch die „Neuen“ vorgestellt, die „sich Mühe geben wollen, in viel zu große Fußstapfen zu treten…“.

Zu wichtigen Gesichtspunkten der Betreuungstätigkeiten in den verschiedenen NSG berichtete und kommentierte Herr Börner des Weiteren. Über die vorschriftsmäßige Abwicklung von Anfragen zu Finanzplanungen aus den NSG wurde berichtet. Außerdem wurde ausführlich über die aufgrund der Föderalismusreform lang erwartete neue Gesetzeslage durch das Bundesnaturschutzgesetz, BNatSchG, und daraus resultierend das neue Landesnaturschutzgesetz, LNatSchG-SH, beide gültig seit 1. März 2010, diskutiert.

Während der sich anschließenden Kaffee-Pause wurden die Themen in kleineren Gruppen weiter erörtert.

Mit einem Kurzreferat über die nähere Umgebung des Naturraumes durch den Obmann für Begrünung und Naturschutz der Kreisjägerschaft Kreis Plön, dem Förster Thorolf Wellmer, ging es weiter. Er ist hier vor Ort einer der beiden Referenten und Betreuer des NSG Selenter-See, sowie Betreuer des EG-Vogelschutzgebietes „Selenter-See-Gebiet“. Er streifte in seinem Vortrag auch die glazial-morphologische Entstehung der hiesigen Landschaft mit ihren typischen lehmig-sandigen Bodenprofilen. Nach einer kurzen Betrachtung der ökologischen Besonderheiten und einer allgemeinen Übersicht über die Gewässer und Bäche der Landschaft übergab er an seinen Mitstreiter, Experten und Referenten Christoph Keller.

In seinem ausgezeichneten Dia-Vortrag entführte er nun die Tagungsteilnehmern ins NSG Selenter-See. Die großartigen Röhrichtgürtel fanden dabei ebenso Erwähnung, wie die Forschungen zum Themenkreis Kormoran – Seeadler. Mit seiner gesamten Fläche von 22,39 km2 und einer maximalen Wassertiefe von etwa 38 m, sowie seinem geschätzten Wasservolumen von knapp 300.000.000 m3, beeindruckte der Selenter-See alle Zuhörer.

selent_1

Christof Keller erläutert die Besonderheiten des „Schwimmenden Landes“ (Foto: Thorolf Wellmer)

Und dann bahnte sich der Höhepunkte des Tages an: Trotz der widrigen Wetterverhältnisse fuhr die gesamte Mannschaft mit den zwei Betreuerbooten des NSG auf den Selenter-See hinaus. Insbesondere die Giekauer-, und die Neuhauser-Bucht wurde mit den Booten genauer erforscht. Dabei konnten den Teilnehmern auch absolut ökologische Seltenheiten wie z.B. das schwimmende Land gezeigt werden.

Wieder glücklich an Land wurde zum guten Schluß dann noch ein kleiner Imbiß gereicht. Dieser wurde vom Fischer in Bellin zubereitet und bestand aus Barschfilets, Selenter-See-Maränen und Hecht. Sooo frisch! Heute morgen noch im See geschwommen. Dazu Bratkartoffeln satt. Einfach lecker!!

Mit einigen abschließenden Worten seitens der LJV-Geschäftsstelle und der beiden Gastgeber endete damit die gelungene LJV-Schutzgebietsbetreuertagung 2010.

Die Schutzgebietsbetreuer des LJV bedankten und verabschiedeten sich mit einem donnernden Horrido und Weidmannsheil bis zum nächsten Wiedersehen.


von Thorolf Wellmer (Schutzgebietsbetreuer des NSG und Vogelschutzgebietes „Seelenter See“)

 



Aktiv werden

Mond am 19.11.17
Neumond
Nächster Vollmond:
Sonntag, 03.12.17
Nächster Neumond:
Montag, 18.12.17

Termine

Helfer für den Landesbläserwettbewerb gesucht
Beginn: 20.10.2017, 14:00
Ort: Husum

Jagd- und Naturschutzseminar/ Jagdaufseherschulung 2018
Beginn: 25.01.2018, 09:00
Anmeldeschluss: 15.01.2018, 16:00
Ort: Osdorf (bei Gettorf/ Eckernförde)„Dibbern´s Gasthof“, Tel.: 04346 – 8700

Bläserseminar
Beginn: 16.02.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 07.01.2018, 23:00
Ort: Rendsburg

Wild- und Jagdschadensseminar
Beginn: 27.04.2018, 09:00
Ort: Holstenhallen Neumünster, Neumünster

Landesbläserwettbewerb 2018
Beginn: 17.06.2018, 08:00
Ort: Husum


weitere ...