• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


Erster Heuler im Aufzuchtbereich

Drucken PDF

seehund mbDie Geburtenzeit der Seehunde in Schleswig-Holstein hat im Mai begonnen und die ersten Heuler wurden in die Seehundstation Friedrichskoog eingeliefert. Am 11. Mai wurde ein junger Seehund am Olanddamm gefunden und  der zuständige Seehundjäger Martin Sell gerufen. Bei dem Tier handelte es sich um eine wenige Tage alte Frühgeburt, die noch das lange weiße Embryonalfell trug. Nach einer gründlichen Begutachtung des Gesundheitszustandes durch den geschulten und erfahrenen Seehundjäger wurde der Heuler an die Mitarbeiter der Seehundstation Friedrichskoog zur Aufzucht übergeben.


Er brachte bei der Einlieferung 9,2 kg auf die Waage, war geschwächt aber ansonsten gesund  und wurde zunächst im Quarantänebereich versorgt. Inzwischen hat der auf den Namen „Piefke“ getaufte Heuler einen großen Teil des Embryonalfells verloren und ist sehr aktiv und munter. Am Wochenende konnte er daher in den Aufzuchtbereich umziehen, in dem sich außer ihm Kegelrobbenjungtiere aus dem Frühjahr und ältere Seehunde, die verletzt eingeliefert wurden, befinden. Er wird dort nicht lange allein bleiben, denn am Wochenende wurden mit „Heintje“ und „Smutje“ bereits weitere Heuler eingeliefert, die sich in der Quarantäne befinden.

Die Robben sind für die Besucher der Seehundstation aus dem Informationszentrum Seehund, vom Aussichtsturm und über eine Kamera zu sehen. Bitte beachten Sie die verschiedenen Fütterungszeiten der Tiere auf der Homepage. Mitarbeiter informieren die Gäste während der Fütterungen über die beiden heimischen Robbenarten, die Arbeit der Station und das richtige Verhalten gegenüber Seehunden und Kegelrobben im Wattenmeer. Die Hauptgeburtenzeit der Seehunde im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer hat gerade erst begonnen. Rücksichtsvolles Verhalten gegenüber den Tieren ist daher ausgesprochen wichtig.

Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein, die Nationalparkverwaltung und die Seehundstation Friedrichskoog bitten, in der freien Wildbahn einen großen Abstand zu den Meeressäugern einzuhalten.

Beim Fund eines allein liegenden Seehundes sollte folgendes beachtet werden:
1.       Seehunde nicht anfassen.
2.       Hunde fernhalten und weiten Abstand einhalten.
3.       Seehundjäger, Seehundstation oder Polizei benachrichtigen.

Bei einem Heulerfund entscheidet der zuständige, speziell geschulte Seehundjäger vor Ort über die weitere Vorgehensweise. Jeder Einzelfall wird sorgfältig geprüft. Die Seehundstation Friedrichskoog ist gemäß internationalem Seehundabkommen die einzig berechtigte Aufnahmestelle für Robben in Schleswig-Holstein. Nur die vom Land Schleswig-Holstein bestellten Seehundjäger sind berechtigt, die Heuler zu bergen.

Ihr Ansprechpartner:
An der Seeschleuse 4
25718 Friedrichskoog
Tel.:      04854/1372
Fax:      04854/9231
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.seehundstation.de

 

Weniger Wildunfälle dank Wildwarnreflektoren

Wildunfälle gesDie Zahl der Wildtierunfälle in Schleswig-Holstein sinkt. Diese erfreuliche Bilanz zieht das Umweltministerium im Land zwischen den Meeren. Einen maßgeblichen Beitrag dazu...


Weiterlesen...

Deutsche Fallen erfüllen internationale Tierschutznormen

DJV hat gängige Fanggeräte erfolgreich wissenschaftlich testen lassen

Die gängigsten Fallen für die Jagd in Deutschland erfüllen die hohen internationalen Standards für eine...


Weiterlesen...

Aktueller Stand zur Jungwildrettung mit Drohneneinsatz

DrohneDer Termin zur praktischen Vorführung einer Drohne im Hegelehrrevier Grönwohld am 15.04.2016 hatte eine sehr gute Resonanz. Den Teilnehmern wurde eine zur Rehkitzrettung...


Weiterlesen...

Landwirte und Jäger gemeinsam gegen Wildsterben

Jahr für Jahr werden durch die Mahd Rehkitze, Junghasen und andere Tiere getötet oder verstümmelt. Landwirte und Jäger arbeiten Hand in Hand, um diese Gefahr zu minimieren.

...


Weiterlesen...

Erster Heuler im Aufzuchtbereich

seehund mbDie Geburtenzeit der Seehunde in Schleswig-Holstein hat im Mai begonnen und die ersten Heuler wurden in die Seehundstation Friedrichskoog eingeliefert. Am 11. Mai wurde ein...


Weiterlesen...

Präsentation und Flugshow: Roboterhilfe zur Jungwildrettung bei Mäharbeiten

flug12Jahr für Jahr werden durch die Mahd von Grünland Rehkitze, Junghasen und andere Tiere getötet oder verstümmelt. Feldhasen, Rehe, viele Bodenbrüter, Amphibien und hunderte...


Weiterlesen...

Kitzrettung aus der Luft

3OctocopterDollen Norman StollSeit längerem beschäftigt die Jägerschaft schon das Thema Flugroboter als Hilfsmittel zum absuchen von Wiesenflächen vor der Mahd. Im Mai, manchmal auch schon Ende April, wird...


Weiterlesen...

Seehundjäger: Unersetzliche Partner im Robbenmanagement des Landes Schleswig-Holstein

Kranker HeulerUmweltminister Dr. Habeck und der Landesjagdverband stehen hinter der Arbeit ihrer ehrenamtlichen Seehundjäger.

Flintbek/Tönning: Die knapp 40 ehrenamtlichen Seehundjäger im...


Weiterlesen...



Mond am 23.05.17
Abnehmende Sichel
Nächster Neumond:
Donnerstag, 25.05.17
Nächster Vollmond:
Freitag, 09.06.17

Termine

Ausschreibung der Landesmeisterschaft der Junioren im jagdlichen Schießen
Beginn: 10.06.2017, 08:00
Anmeldeschluss: 29.05.2017, 18:00
Ort: Schiessstand Alt Bennebek

LJV-Jagdleiter-Seminar
Beginn: 13.07.2017, 09:00
Anmeldeschluss: 03.07.2017, 12:00
Ort: 24220 Techelsdorf, , „An Dörpsdiek“, Oberweg 4

Ausschreibung der Landesmeisterschaft im jagdlichen Schießen für die Damen-, Alters-, Senioren- und Offene Klasse
Beginn: 14.07.2017, 08:00
Anmeldeschluss: 24.06.2017, 18:00
Ort: Hasenmoor / Hartenholm

Jungjägerkompaktkurs 2017
Beginn: 28.07.2017, 08:00
Anmeldeschluss: 15.05.2017, 07:00
Ort: 25872 Ostenfeld (Nordfriesland)

Messer schleifen und räuchern
Beginn: 09.09.2017, 09:30
Anmeldeschluss: 24.08.2017, 12:00
Ort: Steganlage am Westensee, Langnis 1, 24259 Westensee

Zusatzprobe und Hauptprobe zur Landeshubertusmesse im Dom zu Schleswig
Beginn: 16.09.2017, 09:30
Anmeldeschluss: 08.09.2017, 23:00
Ort: Hohn - Schleswig

Obleutetagung der Landesbläserschaft
Beginn: 16.09.2017, 15:00
Anmeldeschluss: 08.09.2017, 12:00
Ort: Hohn, Hohe Str. 11

Landesbläserwettbewerb 2018
Beginn: 17.06.2018, 08:00
Ort: Husum


weitere ...