Tiere unserer Heimat in Eggebek

Drucken
Lernort NaturIn der Schule in Eggebek hatten der Obmann für Jugendarbeit Hans Bernhold und sein Vertreter Klaus Messendorf für ihren Unterricht im März mehr als 50 Präparate von Tieren unserer Heimat aufgebaut. Mit Transport sowie Auf- und Abbau dauerte die Aktion eine ganze Woche. Unterricht für die Schüler der 1. bis 4. Klassen der Grundschulen Eggebek und auch Jörl standen auf dem Plan. Der Einsatz lohnte sich für beide, die Schüler und die „Lehrer“, denn das große Interesse der Kinder stieß auf den Sachverstand der beiden Jäger. Die anwesenden echten Lehrer waren natürlich Lehrerinnen, denn Lehrer sind auch an diesen Schulen Mangelware. Bei dem  Unterricht zeigten sich wieder teilweise  überraschende Wissenslücken, wenn zum Beispiel Amseln als Adler bezeichnet wurden. Das war immerhin eine Vogelart, die die Kinder den Winter über an den Futterhäuschen gefüttert hatten. Mehr Engagement  durch das Elternhaus wäre wünschenswert. Hans Bernhold und Klaus Messendorf machte es wieder sehr viel Spaß. Auch die Schulleiterin Frau Held war begeistert und wollte Jäger künftig bei entsprechenden Themen  einbeziehen. Beim Bau von Nisthilfen hatte sie  Jäger des hiesigen Hegeringes bereits kennengelernt. Vielleicht wird ja aus den bisherigen Erfahrungen eine engere Beziehung. Für Jäger und Nichtjäger wäre dies von Nutzen.
Volkmar Gronau