KJS Segeberg: Entenküken gerettet

Drucken

EntenkükenLia-Rieke Peters (9) aus Nahe ist seit kurzem stolze "Entenmutter". Fünf kleine Stockentenküken zieht die Schülerin aus Nahe auf. Ihr Großvater und Jäger Ortwin Peters hatte vor dem Grasmähen - er ist Landwirt - ein verlassenes Stockentengelege gefunden. Dort waren neun Eier abgelegt. Lia-Rieke hatte das Gelege als erste entdeckt.  Was tun? Kurzerhand wurden die Eier in die Brutmaschine eines Jagdfreundes gelegt und ausgebrütet. Von den neun schlüpften fünf Küken. Seitdem ist Lia-Rieke die "Mama" für die kleinen Tiere. Sie hören auf ihren Ruf und werden von dem Mädchen gerne betüddelt. Auch ein Bad in der Kinderschubkarre ist ein Vergnügen für die lütten Stockenten. Wenn sie größer werden, werden sie wohl den Weg in die Freiheit auf sich nehmen.

Nicole Scholmann