Lade Veranstaltungen

Jährlich fallen der Grünlandmahd ca. 500.000 Wildtiere zum Opfer Rehkitze, Junghasen aber auch seltene Bodenbrüter (Kiebitz, Wiesenweihe) werden vermäht.

Warum? In unserer Kulturlandschaft mangelt es an alternativen Flächen Schnittbreiten bis zu 9m sind mittlerweile üblich Fluchtreflex bei Rehkitzen entwickelt sich erst ab der zweiten Lebenswoche. Jedes Jahr organisieren Jägerinnen und Jäger mit Hilfe von Anwohnern und Landwirten großangelegte Suchaktionen.

Die modernste Rettungstechnik ist aktuell das Absuchen der zu mähenden Flächen per Drohne mit Wärmebildkamera. In diesem Seminar wird der Referent Frank Zabel in das Thema umfassend einführen.

Folgende Themen werden besprochen:

  1. Die Technik
    1. Systemträger Drohne
    2. Kameras und ihre für die Jungwildrettung wesentlichen Eigenschaften
  2. Flugmodi: Manuell vs. automatisch
  3. Suchmodi: Wann eignet sich welches Verfahren?
  4. Kitz gefunden, was nun?
    1. Das Fangen der Kitze
    2. Festsetzten und Verwahren
    3. Freilassen, wann und wo?
    4. Was tun, wenn sich die Kitze nicht mehr fangen lassen?
  5. Rechtliches: Wer muss, wer darf?
  6. Tipps zur reibungslosen Organisation

Die Veranstaltung findet in Form eines Web-Seminars als Videokonferenz statt. Der Einladungslink wird nach Ablauf der Anmeldefrist verschickt.

Tickets

The numbers below include tickets for this event already in your cart. Clicking "Get Tickets" will allow you to edit any existing attendee information as well as change ticket quantities.
Teilnahmegebühr
10,00
33 available