Wildschäden und gelegentlich auch Jagdschäden sind sowohl auf landwirtschaftlich genutzten Flächen wie auch im Wald ein heikles und immer wieder streitig diskutiertes Thema. Das Seminar beleuchtet zum einen die rechtlichen Grundlagen für die Abwicklung von Wild- und Jagdschadensverfahren und gibt dadurch Hilfen sowohl für geschädigte Grundeigentümer/innen wie auch für die in der Regel schadenersatzpflichtigen Jäger/innen. Weiterhin werden Methodik und Praxis der Schadensaufnahme und -abschätzung für Wildschäden im Feld und im Wald dargestellt. Die Fortbildungsveranstaltung soll die rechtlichen Grundlagen beleuchten und Hilfestellungen bei der Anwendung für alle Beteiligten, insbesondere für Wildschadensschätzer und Mitarbeiter von Jagd- und Kommunalverwaltungen, geben.

Veranstaltungsdetails:

Beginn: Freitag, 14.04.2023 um 10:00 Uhr

Ende: Freitag, 14.04.2023 um 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Holstenhallen Neumünster, Outdoormesse 2023

Seminarleitung: Johann Böhling, Gastseminarleitung Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, Flintbek

Zielgruppe: Untere Jagdbehörden, Wildschadensschätzer, Jäger, Forst,

Kosten: 60 € zzgl. 20 € Verpflegungskosten

Die Anmeldung erfolgt über die Seite des BNUR (Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein) unter dem Navigationspunkt “Veranstaltungen”

ANMELDUNG